Német nyelvű kiterjesztett valóság (AR) könyv 3D hologramokkal.
Élménytanulás a könyv és a legfejlettebb kiterjesztett valóság technológia együttese által. 40 témát boncolunk az emberi test felépítéséről és működéséről, amiket látható, hallható és olvasható formában is bemutatunk.
Ajánlott korosztály: 12 év felett

Nézd meg a bemutató filmet!

A „Was kann ich nicht hören?” című témához tartozó AR, „Das Hören”.

Nyelv: német

Oldalak száma: 86 oldal

Méret: B5

Minőség: 4+4 szín nyomtatás spirál kötés 105 grammos belív 210 grammos puha borító, matt fóliázott

AR elemek száma: 40 darab 3D hologram

Használati eszköz: mobiltelefon vagy tablet

Operációs rendszer: min. Android 7.0 / iOS 13.0

Szükséges eszköz tárhely: 500 MB

Internetkapcsolat: Az alkalmazás és a kiadvány tartalom letöltéséhez és a frissítésekhez internetkapcsolat szükséges (WiFi kapcsolat ajánlott). Letöltés után a kiadványtartalom offline módban is elérhető.

Bizonyosod meg arról, hogy a készüléked alkalmas a tartalmak megfelelő lejátszásra! A teszt oldal letöltése és kinyomtatása után otthon is kipróbálhatod, hogyan működnek a könyvben elhelyezett kiterjesztett valóság elemek. Ehhez kövesd a mintaoldalon szereplő leírást!

Részletes tartalomjegyzék

1. Was ist eine Zelle?

Die Struktur und Funktion menschlicher Zellen

Der Körper jedes Lebewesens besteht aus Zellen, ebenso wie der menschliche Organismus, der Milliarden von verschiedenen Zellen enthält. Unsere Zellen sind winzige funktionelle Einheiten, die fähig sind, selbstständig Lebensphänomene zu zeigen.

2. Biologische Membranen

Die Rolle der Membranproteine, eine Einführung in prokaryotische und eukaryotische Zellen

Im 20. Jahrhundert brachte die Erfindung des Elektronenmikroskops bedeutende Fortschritte in die biologische Forschung. Es stellte sich heraus, dass das Zytoplasma der Zellen nicht einheitlich ist, sondern viele verschiedene Zellbestandteile, die durch eine Membran begrenzt sind, darin beobachtet werden können.

3. Fleißige Enzyme

Die Rolle der Enzyme bei Stoffwechselprozessen

Unsere Lebensfunktionen basieren auf chemischen Reaktionen, dem Zellstoffwechsel, der in unseren Zellen stattfindet. Seine Aufgabe ist die Transformation und Verarbeitung der in unseren Körper eingebrachten Substanzen entsprechend unserer Lebensbedürfnisse.

4. Was für ein Schädel!

Die Knochenstruktur des Menschen

Die Knochen bilden das Skelett unseres Körpers und unterstützen passiv unsere Bewegung. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Blutbildung und dem Schutz unserer inneren Organe. Die auptteile unseres Skelettsystems sind das Kopf-, Rumpf- und Gliedmaßenskelett.

5. Unsere Knochen

Die Struktur und Eigenschaften der menschlichen Knochen

Unsere Knochen bestehen aus Knochengewebe, welches wiederum aus sternförmigen Knochenzellen besteht. In ihrem Interzellularraum befi nden sich elastische, organische Fasern und anorganische Mineralsalze, die ihnen Festigkeit verleihen.

6. Scherzende Gelenke

Die Rolle der Gelenke bei der Verbindung von Knochen

Die meisten unserer Knochen stehen im Dienst der Bewegung. Die Verbindungen zwischen ihnen ermöglichen es unseren Knochen, sich zueinander zu bewegen. Die beweglichen Verbindungen zwischen zwei Knochenenden sind die Gelenke.

7. Lebende Gewebe

Allotrope, epitheliale Gewebe, Bindegewebe, Stützgewebe und Nervengewebe

Im menschlichen Körper bilden die Zellen, die eine ähnliche Form, gleichen Ursprung und Funktion haben, die Gewebe. Die verschiedenen Gewebe bilden die Organe, die Organe die Organsysteme.

8. Anspannen!

Die Einführung in die Muskelgewebetypen

Dank der drei Arten von Muskelgewebe im menschlichen Organismus (quergestreiftes Muskelgewebe, glattes Muskelgewebe und Herzmuskelgewebe) sind die Positions- und Ortsbewegungen, Bewegungen der inneren Organe und die Funktion unseres Kreislaufsystems möglich.

9. Starke Muskeln

Die Eigenschaften der Skelettmuskulatur

Unsere Skelettmuskeln, die mit unseren Knochen verbunden sind, ermöglichen erst unsere ewegung, unseren Körper zu halten und unsere Körperposition zu ändern. Wir können unsere Skelettmuskeln willkürlich steuern.

10. Weicher Schutz

Die Struktur und Eigenschaften der menschlichen Haut

Unsere Haut schützt und verbindet unseren Körper zugleich mit der Umwelt. Sie hat die primäre Schutzfunktion gegen äußere Einflüsse, ist an der Sinneswahrnehmung, der Thermoregulation und Ausscheidung beteiligt und speichert Nährstoffe. Sie hat drei Schichten: die Oberhaut (Epidermis), die Lederhaut und die Unterhaut.

11. Deine Ernährung, dein Leben

Das Konzept der Ernährungspyramide, Kohlenhydrate, Fette, Proteine

„Du bist, was du iss“, heißt es. Aber warum eigentlich? Die Antwort: weil unser Körper aus den Nährstoffen aufgebaut ist, die wir mit unserer Ernährung in unseren Körper aufnehmen.

12. Der Weg des Happens

Der Vorgang der Ernährung und des Schluckens

Die während einer Mahlzeit verzehrte Nahrung gelangt über den oberen Teil des Verdauungstraktes in den menschlichen Körper. Die aufeinanderfolgenden Abschnitte des oberen Verdauungstraktes sind die Mundhöhle, der Pharynx, die Speiseröhre und der Magen.

13. Verdaue es!

Die Schritte der Nährstoffaufbereitung

Der mittlere Teil unseres Magen-Darm-Trakts ist der fast 7 m lange Dünndarm, dessen Oberfläche die Größe eines Tennisplatzes (300m2) ausmacht. Was passiert hier?

14. Giftstoffe raus!

Wie die menschliche Leber arbeitet, die Entgiftung

Die Entgiftung ist eine wichtige Funktion unserer Leber und unseres Dickdarms bei Stoffwechselprozessen. Die resorbierten Nährstoffe gelangen in die Leber. Der Dickdarm ist der zentrale Indikator unseres Immunsystems.

15. Atme tief ein!

Die Teile des Atmungssystems, der Prozess der Atmung

Der nach dem Kehlkopf kommende Teil unseres Atmungssystems besteht aus den unteren Atemwegen: der Luftröhre, den Hauptbronchien und der Lunge. Während des Gasaustauschs in der Lunge wird der inhalierte Sauerstoff aufgenommen und in den Zellen produziertes Kohlendioxid abgegeben.

16. Hör deine Stimme an!

Der Aufbau der oberen Atemwege

Die überlebenswichtige Luft strömt während unserer Atmung durch die oberen und unteren Atemwege zwischen der Umwelt und unserer respiratorischen Oberfläche. Die oberen Atemwege bestehen aus Nasenhöhle, Rachen und Kehlkopf.

17. Blutige Sachen

Die Rolle und Eigenschaften des menschlichen Blutes

Das menschliche Blut ist flüssiges Bindegewebe. Seine Interzellularsubstanz ist das Blutplasma, das zelluläre Elemente rote und weiße Blutkörperchen sowie Blutplättchen enthält. Das urchschnittliches Volumen beträgt 5 Liter.

18. Bist du positiv!

Die Einführung in Blutgruppensysteme, RH-Inkompatibilität

Auf der Oberfläche menschlicher roter Blutkörperchen befinden sich spezielle Markerproteine, sogenannte Blutgruppenantigene, die nachdem sie in einen fremden Organismus gelangt sind, eine Abwehrreaktion und Immunantwort auslösen können.

19. Es schlägt für dich!

Die Funktionen und der Aufbau des menschlichen Herzens

Der Motor unseres Kreislaufes ist das Herz, dass sich links versetzt von der Mitte des Brustkorbes befi ndet. Seine unermüdliche Bewegung ist der andauernden Arbeit des Herzmuskelgewebes zu verdanken, aus dem es besteht. Es wird außen von dem Herzbeutel umschlossen und von innen durch die Herzinnenhaut ausgekleidet.

20. Mit Gefäßen vernetzt

Die Gefäßnetze des Menschen

Da die Kapillaren nicht überall einen direkten Kontakt zu den Zellen haben, hat auch unser Blut keinen direkten Kontakt zu ihnen. Deshalb spielt der Lymphkreislauf eine wichtige Rolle bei der Strömung von Substanzen zwischen dem Blut und den Zellen. Die Lymphe halten die Verbindung zwischen Blut und Zellen aufrecht.

21. Scheide es aus!

Die Organe der menschlichen Ausscheidung und wie sie funktionieren

Die Entfernung von überschüssigen und schädlichen Substanzen, die durch die Lebensfunktionen entstehen, erfolgt hauptsächlich durch das Ausscheidungssystem, das aus den paarigen Nieren, den Harnleitern, der Harnblase und der Harnröhre besteht.

22. Kämpferische Fresszellen

Das Abwehrsystem des menschlichen Körpers

Unser Immunsystem nimmt den Kampf gegen fremde Substanzen auf, die unseren Körper gefährden. Die Fremdsubstanzen, die eine Abwehrreaktion auslösen, nennen wir Antigene.

23. Wütende Hormone

Das endokrine System

Neben dem Nervensystem wird die koordinierte Funktion der Organe unseres Körpers durch das Hormonsystem (endokrines System) sichergestellt, das seine Wirkung mit Hilfe chemischregulatorischer Substanzen, der Hormone, enfaltet.

24. Wachse groß!

Der Prozess der Hormonproduktion

Die Hirnanhangsdrüse ist der „Kapellmeister“ des Hormonsystems, da ihre Hormone die Hormonproduktion anderer endokriner Drüsen regulieren. Der Vorderlappen besteht aus Drüsengewebe. Sehen wir uns an, welche Hormone sie produziert!

25. Das Liebeshormon

Die Funktionen und der Aufbau der Hirnanhangsdrüse

Es ist unter anderem für die Entwicklung des Vertrauensgefühls und die Bindung zwischen Mutter und Kind verantwortlich. Es hat eine beruhigende Wirkung auf den Körper, wird aber auch verwendet, um die Geburt einzuleiten. Was ist es?

26. Schauen wir in den Rachen!

Die Auswirkungen von Thyroxin auf den Körper

Die Schilddrüse ist das größte hormonproduzierende Organ des Körpers. Sie liegt unter dem Kehlkopf, besteht aus zwei Lappen und umschließt die Luftröhre von beiden Seiten. In ihrer hinteren Oberfläche eingebettet bilden vier erbsengroße Zellgruppen die Nebenschilddrüse.

27. Drüsen als Bauchbewohner

Die Adrenalin- und Insulinproduktion

Bei Stress produzieren die Nebennieren Adrenalin, welches uns bei der Abwehr und beim Handeln unterstützt. Aber welches Hormon wird von der Bauchspeicheldrüse produziert?

28. Unser von Nerven durchzogener Organismus!

Der Aufbau des Nervensystems

Das Nervensystem des Menschen gliedert sich in einen zentralen und einen peripheren Teil. Zu den Teilen des Zentralnervensystems gehören das Gehirn und das Rückenmark. Das periphere Nervensystem wird von den Nerven und den Ganglien (Ansammlungen von Nervenzellkörpern), die unseren Körper durchziehen, gebildet.

29. Bist du gereizt?

Der Aufbau und die Funktion von Nervenzellen

Die Reizbarkeit ist ein Lebensphänomen, bei dem unser Organismus auf die äußeren und inneren Umwelteinfl üsse (Reize) mit bestimmten Reaktionen antwortet. Das Nervengewebe hat sich auf diese Aufgabe spezialisiert.

30. Die Schaltzentrale

Der Aufbau des zentralen Nervensystems

Das Gehirn befi ndet sich im Hirnschädel, das Rückenmark im Wirbelkanal. Ihre Aufgaben sind die Verarbeitung der eintreffenden Nerveninformationen und die Ausbildung einer Antwortreaktion.

31. Sind deine Reflexe gut?

Die spinale, defensive und autonome Reflexe, der Muskeltonus

Der Reflex ist ein grundlegender Vorgang der Nervenfunktion, bei dem der Körper auf äußere oder innere Reize mit einer Antwortreaktion reagiert. Physikalisch erfolgt dies auf einem Reflexbogen durch die Verbindung der sensorischen und motorischen Nervenzellen, sowie der Zwischenneuronen.

32. Vegetative Funktion

Die Arten von autonomen Reflexen

Vegetative Funktionen sind beispielsweise die Nahrungsaufnahme, der Wasserumsatz, die Atmung, die Regulation des Blutdrucks sowie der Schluckvorgang, das Husten, Niesen oder die Wärmeregulation. Diese unwillkürlichen Lebensfunktionen werden vom vegetativen Nervensystem im engen Zusammenspiel mit dem Hormonsystem gesteuert.

33. Sympathisch oder nicht?

Das sympathische und parasympathische Nervensystem

Das Zentralnervensystem antwortet auf äußere Umweltreize, das vegetative Nervensystem reagiert wiederum auf Reize, die aus der inneren Umwelt kommen. Auf diese Weise wird die Beständigkeit der inneren Umwelt sichergestellt.

34. Bitte keine Hirngespinste!

Der Aufbau des menschlichen Gehirns

Unser Gehirn ist der wichtigste Teil des Zentralnervensystems und befindet sich in der Schädelhöhle. Es kann in mehrere strukturelle und funktionelle Einheiten unterteilt werden, nämlich den Hirnstamm, das Zwischen-, Klein- und Großhirn.

35. Konkurrierende Spermien

Die männlichen Genitalorgane

Ob wir als Frau oder Mann geboren werden, hängt von unserem genetischen Bestand ab, was in den primären Geschlechtsmerkmalen, also unseren Geschlechtsorganen, sichtbar wird. Die männlichen Geschlechtsorgane sind die Hoden, die Samenblase, der Samenleiter, die Prostata und der Penis.

36. Die mystische Gebärmutter

Die weiblichen Genitalorgane

Die inneren weiblichen Geschlechtsorgane mit zyklischer Funktion sind die Scheide, die Gebärmutter, die Eileiter und die Eierstöcke, welche sich im kleinen Becken befinden. Schauen wir uns an, wie sie funktionieren!

37. Empfangende Eizelle

Der hormonelle Hintergrund des Menstruationszyklus

Die Hormone der Hirnanhangsdrüse, die auf die Geschlechtsdrüsen wirken, sind für die Zyklizität der weiblichen Geschlechtsvorgänge zuständig. Am Zyklusbeginn steigt der Spiegel des follikelstimulierenden Hormons der Hirnanhangsdrüse im Blut an und setzt die Follikelreifung in Gang.

38. Nimm ein Wunder wahr!

Der Aufbau und die Funktion des menschlichen Auges

Die Sehsinnesorgane sind die in der Augenhöhle des Schädels sitzenden Augen, in deren Rezeptoren das Licht eine Erregung auslöst.

39. Was kann ich nicht hören?

Der Aufbau des Ohrs, der Prozess des Hörens

Wir nehmen Schallwellen, die sich als Shwingungen in der Luft fortbewegen, mittels unseres paarigen Gehörorgans, wahr. Es besteht aus dem Außen-, Mittel- und Innenohr und leitet Schwingungen an das Hörzentrum des Schläfenlappens weiter.

40. Nimmst Du das Wesentliche wahr?

Der Prozess der Geruchs-, Geschmacks-, Tast- und Schmerzwahrnehmung

Wir nehmen gasförmige Stoffe mittels Riechen, Flüssigkeiten und gelöste Stoffe mittels Schmecken, Kälte, Wärme und Streicheln mittels unserer Haut wahr. Welche Sinnesorgane unterstützen uns bei der Wahrnehmung?

Der menschliche Körper

  • 8 510 Ft

  • Magyarországi szállítás: 1 100 Ft
  • Szállítás más EU-s országokba: 1 900 Ft
  • Utánvét (csak Magyarországon): 350 Ft

Intézményi megrendelés esetén kérjük, vegye fel velünk a kapcsolatot!

Kapcsolodó termék(ek)

Az emberi test

Az emberi test

3 900 Ft

Természetismeret
Fizikai jelenségek
Fizikai mennyiségek
Geometria

Geometria

3 900 Ft